Landweg, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Land-weg
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
Feldweg für Fahrzeuge, Fuhrweg
Beispiele:
ein staubiger Landweg
vom Regen aufgeweichte Landwege
2.
Grammatik: nur im Singular
Gegenwort zu Seeweg
Beispiel:
er ist auf dem Landweg (= auf dem Festland) nach China gefahren

Typische Verbindungen zu ›Landweg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landweg‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landweg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem Landweg kostet ein Container nach heutigem Stand 7.500 Euro.
Die Zeit, 19.09.2012, Nr. 38
Die Versorgung auf dem Landweg habe wegen der Kämpfe zum größten Teil eingestellt werden müssen.
Süddeutsche Zeitung, 17.02.1994
Rüstig schritt er auf dem Landweg durch die sternklare Nacht dahin.
Dominik, Hans: John Workmann der Zeitungsboy, Biberach an d. Riss: Koehler 1954 [1925], S. 123
Der Weg, auf dem wir gingen, war nur ein holpriger, zerfahrener Landweg, wo man schlecht laufen konnte.
Traven, B.: Das Totenschiff, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1929 [1926], S. 17
Auf dem Landweg erreicht sie dann Depots in Frankreich und der Bundesrepublik.
o. A. [-ty-]: Forte-Manöver. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1978]
Zitationshilfe
„Landweg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landweg>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
landwärts
Landwarenhaus
Landwanze
Landvolk
Landvogtei
Landwehr
Landwehrbataillon
Landwehrleute
Landwehrmann
Landwein