Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Landwein, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Landwein(e)s · Nominativ Plural: Landweine
Aussprache 
Worttrennung Land-wein
Wortzerlegung Land Wein
eWDG

Bedeutung

leichter, einheimischer Wein
Beispiel:
ein herber Landwein

Typische Verbindungen zu ›Landwein‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landwein‹.

rot tiroler trinken

Verwendungsbeispiele für ›Landwein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In heiklen Fällen betäubte er dann den Patienten mit schwerem griechischem Landwein. [Die Zeit, 29.12.1961, Nr. 53]
Für ein Glas Landwein reicht die Zeit auch sicher aus. [Die Welt, 08.02.2002]
Wer weniger Wert auf langlebige Qualität legt, kommt mit einem kräftigen Landwein auch auf seine Kosten. [Der Tagesspiegel, 17.04.2004]
Wer es schafft, die Zahlen 6 und 5 zu würfeln, bekommt den roten Landwein kostenlos. [Süddeutsche Zeitung, 07.08.2001]
Wenn das ein gewöhnlicher Landwein sein soll, wie sieht dann der »große Wein« des Gutes aus? [Die Welt, 27.03.2004]
Zitationshilfe
„Landwein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landwein>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landwehrmann
Landwehrleute
Landwehrbataillon
Landwehr
Landweg
Landwind
Landwirbeltier
Landwirt
Landwirtschaft
Landwirtschaftsamt