Landwirbeltier, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Landwirbeltier(e)s · Nominativ Plural: Landwirbeltiere
Worttrennung Land-wir-bel-tier
Wortzerlegung Land Wirbeltier

Thesaurus

Synonymgruppe
Vierbeiner  ●  Landwirbeltier (Teil-Übereinstimmung)  fachspr. · Tetrapode  fachspr.
Oberbegriffe
  • tierisches Lebewesen  ●  Tier  Hauptform · Getier  geh. · Viech  ugs. · Vieh  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›Landwirbeltier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus ihnen entwickelten sich alle heute lebenden Landwirbeltiere einschließlich des Menschen. [Die Zeit, 26.09.2013, Nr. 38]
Obwohl es unter theoretischen Bedingungen noch so vorteilhaft wäre, wird keine Art von Landwirbeltieren je mehr als fünf Finger herausbilden können. [Die Zeit, 23.07.2007, Nr. 30]
So ist schon seit dem Devon genetisch festgelegt, dass Landwirbeltiere nicht mehr als fünf Finger ausbilden können. [Die Zeit, 23.07.2007, Nr. 30]
Die Körperdecke der Landwirbeltiere ist vor allem Grenzschicht gegen Luft. [Portmann, Adolf: Einführung in die vergleichende Morphologie der Wirbeltiere, Basel: Schwabe 1959 [1948], S. 287]
Vermutlich infolge einer weltweiten Klimakatastrophe wurden damals sämtliche Landwirbeltiere, die schwerer als zehn Kilogramm waren, ausgelöscht. [Süddeutsche Zeitung, 18.01.1996]
Zitationshilfe
„Landwirbeltier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landwirbeltier>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landwind
Landwein
Landwehrmann
Landwehrleute
Landwehrbataillon
Landwirt
Landwirtschaft
Landwirtschaftsamt
Landwirtschaftsausstellung
Landwirtschaftsbetrieb