Landwirtschaftsbetrieb, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLand-wirt-schafts-be-trieb

Typische Verbindungen zu ›Landwirtschaftsbetrieb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fabrik Hektar betreffen betroffen kollektiv mittel modern ostdeutsch privat sozialistisch sperren staatlich ökologisch örtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landwirtschaftsbetrieb‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landwirtschaftsbetrieb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für den Landwirtschaftsbetrieb seines Vaters konnte er sich nicht begeistern.
Die Zeit, 19.09.1969, Nr. 38
In 157 Dörfern beteiligten sich mehr als 200 Landwirtschaftsbetriebe, Bauernhöfe, Einrichtungen.
Bild, 17.06.2002
In sehr großen und vielseitigen Landwirtschaftsbetrieben wird häufig die "doppelte Buchführung" durchgeführt.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 962
Er leistete Kriegsdienst und geriet in Kriegsgefangenschaft. 1946 bis 1947 arbeitete er im elterlichen Landwirtschaftsbetrieb.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - G. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 16542
Die übrigen Absolventen nehmen eine wirtschaftsleitende Tätigkeit in den Landwirtschaftsbetrieben auf und leisten daneben ehrenamtliche Parteiarbeit.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 9257
Zitationshilfe
„Landwirtschaftsbetrieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landwirtschaftsbetrieb>, abgerufen am 27.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landwirtschaftsausstellung
Landwirtschaftsamt
landwirtschaftlich
Landwirtschaft
Landwirt
Landwirtschaftsgesetz
Landwirtschaftskammer
Landwirtschaftsminister
Landwirtschaftsministerin
Landwirtschaftsministerium