Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Landwirtschaftsgesetz, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Landwirtschaftsgesetzes · Nominativ Plural: Landwirtschaftsgesetze
Aussprache [ˈlantvɪʁtʃafʦgəˌzɛʦ]
Worttrennung Land-wirt-schafts-ge-setz
Wortzerlegung Landwirtschaft Gesetz
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Politik, Landwirtschaft die Agrarwirtschaft betreffendes oder regelndes Gesetz
In den meisten Belegen aus deutschen Medien ist das Landwirtschaftsgesetz (LwG) des Bundes gemeint, das vor allem Untersuchungs- und Berichtspflichten der Bundesregierung zur wirtschaftlichen Lage der Landwirtschaft und der in der Landwirtschaft beschäftigten Personen festschreibt. Daneben existieren (teilweise unter anderem Namen) Landwirtschaftsgesetze einiger Bundesländer mit dem Ziel der Förderung der Leistungsfähigkeit landwirtschaftlicher Betriebe und der Entwicklung des ländlichen Raumes.
Beispiele:
Im Landwirtschaftsgesetz vom 5. September 1955 trug der Bundestag dem Ernährungsministerium auf, jährlich eine Bilanz der Landwirtschaft (Grüner Bericht) anzufertigen. [Der Spiegel, 13.02.1967]
In den Verhandlungen zwischen [EU-]Kommission und [EU-Mitglieds-]Staaten soll es […] um die Reform der Landwirtschaftsgesetze gehen. [Die Welt, 18.04.2019]
Der Bericht zur Lage der Land‑, Ernährungs‑ und Forstwirtschaft […] des Landes Sachsen‑Anhalt wird laut Landwirtschaftsgesetz alle zwei Jahre dem Landtag vorgelegt. Er fasst in Text und Tabellen Zahlen und Fakten zur Entwicklung der Branche zusammen. [genussradar.wordpress.com, 25.08.2010]
Nicht der einzige, aber der bei weitem problematischste Punkt im [US-amerikanischen] Landwirtschaftsgesetz sind die Subventionen für Bauern, welche die wichtigsten Agrargüter wie Weizen, Mais, Soja oder Milch produzieren. [Neue Zürcher Zeitung, 19.04.2008]
In Artikel 5 des [Schweizer] Landwirtschaftsgesetzes (LwG) wird Artikel 104 BV (= Bundesverfassung) mit Bezug auf das Einkommen der Landwirtschaft dahingehend konkretisiert, dass nachhaltig wirtschaftende und ökonomisch leistungsfähige Betriebe in die Lage versetzt werden sollen, im Durchschnitt mehrerer Jahre Einkommen zu erzielen, die mit den Einkommen der übrigen erwerbstätigen Bevölkerung in der Region vergleichbar sind. [Neue Zürcher Zeitung, 15.10.2002]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Landwirtschaftsgesetz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landwirtschaftsgesetz‹.

Zitationshilfe
„Landwirtschaftsgesetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landwirtschaftsgesetz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landwirtschaftsbetrieb
Landwirtschaftsausstellung
Landwirtschaftsamt
Landwirtschaft
Landwirt
Landwirtschaftskammer
Landwirtschaftsminister
Landwirtschaftsministerin
Landwirtschaftsministerium
Landwirtschaftspartei