Landwirtschaftspolitik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungLand-wirt-schafts-po-li-tik
WortzerlegungLandwirtschaftPolitik

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundesregierung Einfluß Fehler Finanzierung Gemeinschaft Harmonisierung Kurswechsel Neuausrichtung Neuordnung Reform Typ Umdenken Verbraucherschutz Wende betreiben bisherig einleiten europäisch gemeinsam grün künftig loben protektionistisch protestieren reformieren verfehlt Änderung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landwirtschaftspolitik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die britische Regierung habe schon im vergangenen Jahr begonnen, über eine neue Form der Landwirtschaftspolitik nachzudenken.
Der Tagesspiegel, 05.03.2001
In der Landwirtschaftspolitik haben wir mit Sicherheit keine starke Opposition.
Die Zeit, 15.01.2001, Nr. 03
Erst am Nachmittag nahmen die Chefs die Beratungen über die Reform der Landwirtschaftspolitik auf.
Die Welt, 25.03.1999
Er ist vor allem mit der Landwirtschaftspolitik des BN unzufrieden.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.1996
In der Landwirtschaftspolitik schienen die Kommunisten im Anfang für Mäßigung zu sein.
Seton-Watson, Hugh: Rußland und Osteuropa. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 19489
Zitationshilfe
„Landwirtschaftspolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landwirtschaftspolitik>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landwirtschaftsministerium
Landwirtschaftsminister
Landwirtschaftskammer
Landwirtschaftsgesetz
Landwirtschaftsbetrieb
Landwirtschaftsschule
Landwirtschaftswissenschaft
Landwirtschaftszone
Landzunge
lang