Langlebigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Langlebigkeit · Nominativ Plural: Langlebigkeiten
Worttrennung Lang-le-big-keit
Wortzerlegung  langlebig -keit

Thesaurus

Typische Verbindungen zu ›Langlebigkeit‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Langlebigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Langlebigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ringsherum schafften es die Hersteller in jenen Jahren, die Langlebigkeit ihrer Autos stark zu steigern.
Die Zeit, 08.06.2009, Nr. 23
Das ist allerdings kein ganz billiges Vergnügen, denn die Langlebigkeit von mehreren Generationen hat ihren Preis.
Der Tagesspiegel, 15.03.2001
Die Langlebigkeit dieses bemerkenswerten Mannes hat aber noch weitere Aspekte.
Schwarz, Hans-Peter: Anmerkungen zu Adenauer, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2005 [2004], S. 7
Die Langlebigkeit dieses gewiß nicht verächtlichen Schemas tieferer anthropologischer Analysen ist erstaunlich.
Benjamin, Walter: Ursprung des deutschen Trauerspiels. In: Tiedemann, Rolf u. Schweppenhäuser, Hermann (Hgg.) Gesammelte Schriften, Bd. 1,1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1980 [1928], S. 316
Daß dieses Fronterlebnis sich in der gesteigerten Technisierung und Automatisierung der Nachkriegswelt immer neue Impulse seiner Gültigkeit holen konnte, hat ihm eine erstaunliche Langlebigkeit gesichert.
Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 616
Zitationshilfe
„Langlebigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Langlebigkeit>, abgerufen am 19.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
langlebig
Langlaufspur
Langlaufspezialist
Langlaufski
Langläuferin
langlegen
länglich
langliegen
Langlochziegel
langmachen