Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Langschläfer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Langschläfers · Nominativ Plural: Langschläfer
Aussprache 
Worttrennung Lang-schlä-fer
Wortzerlegung lang1 Schläfer
eWDG

Bedeutung

jmd., der morgens gern lange schläft
Beispiel:
wollt ihr mal aufstehen, ihr Langschläfer!

Typische Verbindungen zu ›Langschläfer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Langschläfer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Langschläfer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch erst am späten Vormittag gelang es seiner Frau, den Langschläfer aus dem Bett zu scheuchen. [Die Zeit, 07.09.2009, Nr. 36]
Dieses Angebot lockte heute morgen selbst die hartnäckigsten Langschläfer aus dem Bett. [Die Zeit, 19.05.2005, Nr. 21]
Es muss sich um einen Langschläfer handeln, der mindestens 1000 Jahre übersprungen hat. [Die Zeit, 19.11.2001, Nr. 47]
Wenn du aufstehst, um dein Bad zu nehmen, dann räkeln sich die Langschläfer immer noch. [Die Zeit, 04.09.1947, Nr. 36]
Wenn der Erfolg sich dann abzeichnet, stürzen sich immer mehr auf die neue Idee und am Schluß ziehen auch die letzten Langschläfer nach. [Süddeutsche Zeitung, 19.03.1994]
Zitationshilfe
„Langschläfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Langschl%C3%A4fer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Langschiffchen
Langschiff
Langsamkeit
Langsamgang
Langsamfahrstelle
Langschrift
Langschädel
Langschäfter
Langseite
Langspielplatte