Languedoc

Worttrennung Langue-doc
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
südfranzösische Landschaft
2.
Languedocwein

Verwendungsbeispiele für ›Languedoc‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute bezeichnet man das Languedoc auch gern als "Frankreichs Neue Welt".
Die Welt, 05.03.2005
Er dirigierte, unterrichtete, reiste umher, vor allem in der Languedoc.
Launay, Denise: Moulinié (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1961], S. 37271
Er stammte aus dem ländlichen Languedoc im Süden des Landes.
Die Zeit, 14.09.2009, Nr. 37
Ähnlich hatte man zu Beginn des Jahrhunderts im Languedoc den Feuertod dekretiert, die königliche Ordonnanz von 1226 aber erwähnte ihn nicht.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 20522
Sie feierten die Eucharistie gewöhnlich am Gründonnerstag mit Brot und Wein, manchmal auch mit Fisch (bezeugt im 14. Jh. in Languedoc).
Vogt, F. E.: Waldenser. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 33204
Zitationshilfe
„Languedoc“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Languedoc>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Langue
Langtrieb
Langtagpflanze
Längswand
Langstreckler
Languedocwein
languendo
languente
Languettes
Längung