Langwied, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungLang-wied
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Langwied(e) f. ‘langes Rundholz zwischen Vorder- und Hinterteil eines Leiterwagens’, ahd. langwid (8. Jh.), mhd. lancwit, -wide, nhd. in mundartlichen Varianten (-wid, -wied(e), -wit, -widd), wohl zu ahd. lang und ahd. wid ‘biegsamer Zweig’, nhd. Wiede, von ahd. witu, mhd. wit(e) ‘Holz’ beeinflußt.

Verwendungsbeispiele für ›Langwied‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Strobls leben in dritter Generation auf einem Hof bei Langwied.
Süddeutsche Zeitung, 05.01.2001
Wer dort aussteige, lande nämlich nicht in Langwied, sondern an der Bergsonstraße.
Süddeutsche Zeitung, 13.10.1997
Zitationshilfe
„Langwied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Langwied>, abgerufen am 29.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
langwellig
Langwellensender
Langwellendiathermie
Langwelle
Langweiligkeit
langwierig
Langzeile
Langzeit-EKG
Langzeitarbeitslose
Langzeitarbeitslosigkeit