Lanzette, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lanzette · Nominativ Plural: Lanzetten
Aussprache
WorttrennungLan-zet-te
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Lanzette‹ als Erstglied: ↗Lanzettbogen · ↗Lanzettfenster · ↗Lanzettfischchen · ↗lanzettförmig
eWDG, 1969

Bedeutung

Medizin zweischneidiges, spitzes Messerchen in der Form einer Lanzenspitze, das besonders zum Impfen verwendet wird
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Lanzette f. ‘kleines Operationsmesser’, um 1600 aus gleichbed. mfrz. frz. lancette, afrz. lancete, dem Deminutivum zu afrz. frz. lance (s. ↗Lanze), entlehnte Bezeichnung für das zum Aderlassen verwendete Instrument, die an die Stelle von älterem Laßeisen (16. Jh.) tritt. Im 17. Jh. steht für Lanzette gelegentlich welsches Laßeisen.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie nimmt eine kleine Lanzette und sticht dem Kranken ins Ohrläppchen.
o. A.: Ein Medikament für mich allein. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Stattdessen zeigt man der Öffentlichkeit in der Tagesschau abgehackte Schweinefüße, die von mehr oder weniger unfähigem Personal mit Lanzetten traktiert werden.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.2003
Die Pfade sind gesäumt von schulterhohen Brettwurzeln, tautropfenden Farnen, Gewächsen mit giftigen Lanzetten.
Die Zeit, 01.08.2011, Nr. 31
Aus der Arzttasche nimmt sie alte Tupfer, zerknüllte Taschentücher, verbogene Lanzetten und in Papier eingewickelte Kanülen heraus und legt neue Tupfer, Kanülen und Vitamin-B-Ampullen hinein.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 105
Zitationshilfe
„Lanzette“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lanzette>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lanzettbogen
Lanzenstich
Lanzenspitze
Lanzenschaft
Lanzenreiter
Lanzettfenster
Lanzettfischchen
lanzettförmig
lanzettlich
lanzinieren