Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Laserdrom, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Laserdrom(e)s · Nominativ Plural: Laserdrome
Aussprache [ˈleːzɐdʀoːm] · [ˈlɛɪ̯zɐdʀoːm]
Worttrennung La-ser-drom
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Spielstätte, in der die Spieler aus Pistolen Laserstrahlen auf ihre jeweiligen Gegner abfeuern, um sie aktionsunfähig zu machen

Typische Verbindungen zu ›Laserdrom‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Laserdrom‹.

Verwendungsbeispiele für ›Laserdrom‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was ist der Balkan gegen das totale Spiel am Laserdrom? [Süddeutsche Zeitung, 20.07.1995]
Man könne nicht sagen, daß im Laserdrome Angriffe gegen das menschliche Leben realitätsnah nachgestellt würden. [Süddeutsche Zeitung, 19.07.1994]
In Laserdromen beschießen sich Mitspieler gegenseitig in einer Art Irrgarten. [Süddeutsche Zeitung, 16.05.2002]
Der überwiegende Teil der Münchner fühle sich durch die Aktivitäten im Laserdrom gestört. [Süddeutsche Zeitung, 11.05.1994]
Bereits vor acht Jahren hatte das Bonner Ordnungsamt ein Verbot gegen einen ortsansässigen Laserdrom erlassen. [Süddeutsche Zeitung, 16.05.2002]
Zitationshilfe
„Laserdrom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laserdrom>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laserchirurgie
Laseranlage
Laser
Lase
Laschung
Laserdrucker
Lasergerät
Lasergewehr
Laserimpuls
Laserkristall