Lastfuhrwerk, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Last-fuhr-werk (computergeneriert)
Wortzerlegung LastFuhrwerk
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Lastkahn
Beispiel:
Lastfuhrwerke, Droschken und Straßenbahnwagen stauten sich auf dem Fahrdamm [WeiskopfAbschied v. Frieden1,83]

Verwendungsbeispiele für ›Lastfuhrwerk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das dröhnende Rasseln der schweren Lastfuhrwerke, die aus allen Straßen den Ufern zulenkten, hörte den ganzen Tag nicht auf.
Boy-Ed, Ida: Vor der Ehe. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1915], S. 3069
Er ließ den Ort der Verlassenheit, ließ gescheiterte Fahrzeuge, ließ von Lastfuhrwerken auf die Seite geschleuderte Schlitten, ließ verendende Pferde hinter sich.
Plievier, Theodor: Stalingrad, München u. a.: Desch 1973 [1946], S. 145
Eine angemessene Brücke hätte überdimensionale Rampen erfordert, damit die Pferde vor den schweren Lastfuhrwerken den Anstieg bewältigen konnten.
Die Zeit, 05.09.2011, Nr. 36
Zitationshilfe
„Lastfuhrwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lastfuhrwerk>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lastfuhre
Lastfallschirm
Lastfahrzeug
Lastfahrer
Lastex
lästig
Lastigkeit
Lasting
Lastkahn
Lastkamel