Lastschriftverfahren, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Lastschriftverfahrens · Nominativ Plural: Lastschriftverfahren
WorttrennungLast-schrift-ver-fah-ren
WortzerlegungLastschriftVerfahren

Typische Verbindungen
computergeneriert

EC-Karte Einzugsermächtigung Konto Kreditkarte Miete Unterschrift Zahlung abbuchen beliebt bezahlen einziehen elektronisch grenzüberschreitend sogenannt unsicher verbreitet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lastschriftverfahren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die unsicherste Methode ist das Lastschriftverfahren ohne elektronische Überprüfung, das bisher in Zügen eingesetzt wurde.
Der Tagesspiegel, 12.06.2004
Zudem müssten die Kunden, die dieses sogenannte Lastschriftverfahren nutzen, über die Verwendung ihrer Daten informiert werden.
Die Zeit, 11.07.2011 (online)
Per Lastschriftverfahren können Spendenwillige vom Computer aus eine Zahlung veranlassen.
Die Welt, 18.08.2005
Die Risiken des Lastschriftverfahrens trägt der Handel, eine Einlösegarantie durch die Bank gibt es nicht.
Süddeutsche Zeitung, 24.08.1994
Die zweimalige Entrichtung eines erhöhten Mietzinses oder die zweimalige Duldung des Einzugs des Mietzinses im Lastschriftverfahren gilt in dieser Höhe als Zustimmung.
o. A.: Gesetz zur Regelung der Miethöhe. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997
Zitationshilfe
„Lastschriftverfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lastschriftverfahren>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lastschriftanzeige
Lastschrift
Lastschlitten
Lastschiff
Lastprahm
Lastschriftverkehr
Lastschriftzettel
Lastspitze
Lasttier
Lastträger