Lastspitze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungLast-spit-ze (computergeneriert)
WortzerlegungLastSpitze1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich größte Belastung eines Kraftwerks in einer bestimmten Zeit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dadurch kann der Kraftwerksbetreiber schnell auf Lastspitzen im Stromverbrauch reagieren.
o. A.: Gasturbinen. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Zeitlich begrenzte Unterbrechungen der Stromversorgung helfen dem Energieversorgungsunternehmen, Lastspitzen zu glätten.
Süddeutsche Zeitung, 08.03.1996
Fehler im Stromnetz lassen sich schnell lokalisieren und beheben, Lastspitzen steuern und Lastprofile erstellen.
Die Welt, 06.04.2001
Das ist für den Übergang zu einer Vollversorgung mit erneuerbaren Energien durchaus sinnvoll, weil so Lastspitzen gedeckt und eine lange Windstille abgefedert werden könnte.
Die Zeit, 27.12.2010 (online)
Doch solche Anlagen für das Abfangen von Lastspitzen zu nutzen, bedeutet zurzeit, dass sie ihren Brennstoff sehr ineffizient nutzen und daher unverhältnismäßig viel Treibhausgase ausstoßen.
Süddeutsche Zeitung, 09.09.2003
Zitationshilfe
„Lastspitze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lastspitze>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lastschriftzettel
Lastschriftverkehr
Lastschriftverfahren
Lastschriftanzeige
Lastschrift
Lasttier
Lastträger
Lastverteiler
Lastwagen
Lastwagenfahrer