Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lastspitze, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lastspitze · Nominativ Plural: Lastspitzen
Worttrennung Last-spit-ze
Wortzerlegung Last Spitze1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich größte Belastung eines Kraftwerks in einer bestimmten Zeit

Verwendungsbeispiele für ›Lastspitze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dadurch kann der Kraftwerksbetreiber schnell auf Lastspitzen im Stromverbrauch reagieren. [o. A.: Gasturbinen. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]]
Zeitlich begrenzte Unterbrechungen der Stromversorgung helfen dem Energieversorgungsunternehmen, Lastspitzen zu glätten. [Süddeutsche Zeitung, 08.03.1996]
Fehler im Stromnetz lassen sich schnell lokalisieren und beheben, Lastspitzen steuern und Lastprofile erstellen. [Die Welt, 06.04.2001]
Das ist für den Übergang zu einer Vollversorgung mit erneuerbaren Energien durchaus sinnvoll, weil so Lastspitzen gedeckt und eine lange Windstille abgefedert werden könnte. [Die Zeit, 27.12.2010 (online)]
Doch solche Anlagen für das Abfangen von Lastspitzen zu nutzen, bedeutet zurzeit, dass sie ihren Brennstoff sehr ineffizient nutzen und daher unverhältnismäßig viel Treibhausgase ausstoßen. [Süddeutsche Zeitung, 09.09.2003]
Zitationshilfe
„Lastspitze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lastspitze>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lastschriftzettel
Lastschriftverkehr
Lastschriftverfahren
Lastschriftanzeige
Lastschrift
Lasttier
Lastträger
Lastverteiler
Lastwagen
Lastwagenbombe