Lateinstunde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungLa-tein-stun-de (computergeneriert)
WortzerlegungLateinStunde
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
sich auf die Lateinstunde vorbereiten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Zahnarzt hatte vor gut 40 Jahren seine letzte Lateinstunde in der Schule.
Der Tagesspiegel, 14.07.2002
Ein Meisegeierknabe klopfte während der Lateinstunde von elf bis zwölf Uhr heftig ans Fenster.
Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 13
Mitten aus der Lateinstunde, aus Geschichte und Mathematik sind sie zum Singen abkommandiert.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 05.04.1928
Diese analytische Schulung beginnt schon in der ersten Lateinstunde und endet schließlich in der Kompliziertheit ciceronischer Perioden.
Die Zeit, 14.04.1972, Nr. 15
Der 41-Jährige in Bayernjoppe lehnt an der Wand im Flur vor dem Klassenzimmer und wartet auf den Beginn der Lateinstunde.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.2003
Zitationshilfe
„Lateinstunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lateinstunde>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lateinschule
Lateinschrift
Lateinlehrer
lateinisch
Lateinersegel
Lateinunterricht
latent
Latenz
Latenzperiode
Latenzzeit