Laternengarage

Grammatik Substantiv
Worttrennung La-ter-nen-ga-ra-ge
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft ständiger Parkplatz eines Autos unter einer Straßenlaterne
Beispiel:
viele Autobesitzer mussten eine Laternengarage benutzen

Verwendungsbeispiele für ›Laternengarage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Völlig ausgelastet sind nach dem Ergebnis des Gutachtens lediglich die "Laternengaragen" in den Wohnstraßen.
Der Tagesspiegel, 13.02.2002
Laternengaragen sind eine weitverbreitete Einrichtung, und die Anekdote von dem Mann, der selbst am Himmelstor ein Parkverbotzeichen fand, ist nach wie vor aktuell.
Die Zeit, 19.04.1951, Nr. 16
Da der Garagenbau mit der zunehmendden Motorisierung nicht Schritt gehalten habe, müßten Laternengaragen als eine Art von „Selbsthilfe“ angesehen werden.
Die Zeit, 26.12.1957, Nr. 52
Zitationshilfe
„Laternengarage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laternengarage>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laternenfisch
Laternenaufzug
Laternenanzünder
Laterne
Laterna Magica
Laternenlicht
Laternenmast
Laternenparker
Laternenpfahl
Laternenschein