Laternenlicht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung La-ter-nen-licht

Typische Verbindungen zu ›Laternenlicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Laternenlicht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Laternenlicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als mein Vater einmal mit uns durch Wien spazierte, schenkte er uns plötzlich alle Laternenlichter der Stadt.
Der Tagesspiegel, 07.12.2000
Auf der Strasse zitterte das Laternenlicht an den Blättern und machte sie durchsichtig.
Johnson, Uwe: Ingrid Babendererde, Frankfurt am Main: Suhrkamp 1985, S. 111
Laternenlicht fällt auf die Grasnarbe und ein Wesen, das einem verhungerten Hund ähneln könnte.
Die Zeit, 16.12.2013, Nr. 50
Das matte Laternenlicht kroch durch das Geländer die Deichmauer hinab und wurde vom nassen Sand allmählich aufgesogen.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.2001
Ein Abend im Dezember, stelle ich mir vor, draußen Schnee, Laternenlicht.
Reimann, Brigitte: Franziska Linkerhand, Berlin: Neues Leben 1974, S. 439
Zitationshilfe
„Laternenlicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laternenlicht>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laternengarage
Laternenfisch
Laternenaufzug
Laternenanzünder
Laterne
Laternenmast
Laternenparker
Laternenpfahl
Laternenschein
Laternenumzug