Latexfarbe, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung La-tex-far-be
eWDG, 1969

Bedeutung

mit Latex hergestellte Farbe
Beispiel:
Latexfarben lassen sich mit Wasser verdünnen, trocknen schnell

Verwendungsbeispiele für ›Latexfarbe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dieser Form sind sie eine Bindemittelbasis für die Latexfarben aus der Anstrichpraxis geworden.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 34509
Weshalb er inzwischen dazu übergegangen ist, mit neuen und haltbareren Latexfarben zu arbeiten.
Der Tagesspiegel, 08.08.1998
Kunstlich kreiert wie Bühnendekorationen, mit spiegelnden Glaswänden, grellila Latexfarben auf Büsche und Hecken gesprayt, die von der kalifornischen Busch Pest vernichtet wurden.
Die Zeit, 09.11.1990, Nr. 46
Zitationshilfe
„Latexfarbe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Latexfarbe>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Latex
Laternenumzug
Laternenschein
Laternenpfahl
Laternenparker
latexieren
Lathyrismus
Latierbaum
Latifundienbesitz
Latifundienwirtschaft