Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Latifundium, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Latifundiums · Nominativ Plural: Latifundien · wird meist im Plural verwendet
Worttrennung La-ti-fun-di-um
Wortbildung  mit ›Latifundium‹ als Erstglied: Latifundienbesitz · Latifundienwirtschaft
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

historisch Großgrundbesitz
Beispiele:
die Latifundien aufteilen, enteignen
In Italien hatten sich ungeheure Güterkomplexe zusammengeballt, die sogenannten Latifundien, die von Sklaven bewirtschaftet wurden [ MehringDt. Geschichte8]

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
(großes) Landgut · Großgrundbesitz · Länderei(en) · ausgedehntes Anwesen  ●  Latifundium  griechisch
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Latifundium‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Latifundium‹.

besetzen brachliegend riesig

Verwendungsbeispiele für ›Latifundium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch die Besitzer der großen Latifundien sind nur selten bereit, ihr ungenutztes Land zu verkaufen. [Süddeutsche Zeitung, 25.03.1996]
Beim ersten Treffen dieser Art, 1993, waren nämlich nur französische Latifundien im Angebot. [Süddeutsche Zeitung, 08.01.1994]
Und da finden sich tatsächlich erheblich mehr Hasen als auf konventionell bewirtschafteten Latifundien. [Der Tagesspiegel, 16.04.2003]
Nun ernten sie satte Dividenden in Form fruchtbarer irischer Latifundien. [Die Zeit, 12.08.1999, Nr. 33]
Wenn der Brunnen sprechen könnte, heißt es im Roman, würde er von 500 Jahren Liebe im Latifundium erzählen. [Die Zeit, 10.12.1998, Nr. 51]
Zitationshilfe
„Latifundium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Latifundium>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Latifundienwirtschaft
Latifundienbesitz
Latierbaum
Lathyrismus
Latexfarbe
Latimeria
Latin Lover
Latin Rock
Latina
Latiner