Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Latinität

Worttrennung La-ti-ni-tät
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
klassische lateinische Schreibweise
b)
klassisches lateinisches Schrifttum

Typische Verbindungen zu ›Latinität‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Latinität‹.

Verwendungsbeispiele für ›Latinität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie aber soll ich dabei mein Werk weiter betreiben, das Wort des Herrn in die Latinität zu übertragen? [Die Zeit, 04.07.1946, Nr. 20]
Von den «Epochen der Latinität» hoffe ich an anderer Stelle zu handeln. [Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 935]
Die fein abgeschmeckte, glatt gestrichene Latinität seiner Preußischen Gloria bleibt immer deutsch grundiert. [Die Welt, 07.05.2003]
Über die Latinität der Dramen soll Eva M. Newmann, Chicago 1930 gehandelt haben. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 127]
Gemeinsam entzog man sich dem von vielen Anhängern gewitterten Geruch fauler Kompromisse in die Höhenluft klassischer Latinität. [Die Zeit, 29.07.1977, Nr. 31]
Zitationshilfe
„Latinität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Latinit%C3%A4t>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Latinist
Latinismus
Latinisierung
Latiner
Latina
Latinlover
Latino
Latinrock
Latinum
Latitudinarier