Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lattengerüst, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Lattengerüst(e)s · Nominativ Plural: Lattengerüste
Aussprache 
Worttrennung Lat-ten-ge-rüst
Wortzerlegung Latte Gerüst

Thesaurus

Synonymgruppe
Drahtgerüst · Gerüst · Lattengerüst · Spalier  ●  Rankgerüst  Hauptform · Treillage  fachspr.

Verwendungsbeispiele für ›Lattengerüst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein paar Männer schieben ein Lattengerüst unter das Tier und schleppen es zur Notschlachtung. [Die Zeit, 26.07.1985, Nr. 31]
Es wiegt 19 Kilo und lässt sich (Lattengerüst und Bootshaut) in einer Packtasche ans Wasser transportieren. [Die Welt, 22.01.2001]
Oberhalb der Tür wird der Raum durch ein Lattengerüst geteilt, das zur Werkstatt hin mit einer Dämmplatte und zur Wohnung mit einer Spanplatte verblendet ist. [Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 71]
Unterdes wird hinter der sonst durchsichtigen Bildfläche das Lattengerüst des Gemäldes mitsamt der bloßen Wand sichtbar. [Die Welt, 13.04.2005]
Sie sind auf einem Lattengerüst verschraubt und sollen am 21. und 22. Juli für versteigert werden. [Süddeutsche Zeitung, 15.07.1998]
Zitationshilfe
„Lattengerüst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lattenger%C3%BCst>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lattenbau
Latte macchiato
Latte
Latschenöl
Latschenkiefernöl
Lattengestell
Lattengitter
Lattenholz
Lattenkiste
Lattenkreuz