Lattenrost, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lattenrost(e)s · Nominativ Plural: Lattenroste
Aussprache [ˈlatn̩ˌʀost]
Worttrennung Lat-ten-rost
Wortzerlegung LatteRost1
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Gestell aus querverlaufenden (parallel zueinander angeordneten) Leisten (meist aus Holz) in einem Rechteckrahmen, das als Unterlage für eine Matratze dient
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein verstellbarer Lattenrost
in Koordination: Matratze und Lattenrost
Beispiele:
Hilfreich können auch elektrisch verstellbare Lattenroste sein, mit denen sich schmerzende Beine und Füße auf Knopfdruck höher lagern und steife Gelenke am Morgen häufig vermeiden lassen. [Einkaufstipps bei rheumatoider Arthritis, 30.06.2020, aufgerufen am 18.09.2020]
Für ein Doppelbett sollte man zwei Matratzen besorgen, sodass beide Partner jeweils auf der für sie passenden Unterlage schlafen können. […] Zwar ist nicht jede billige Matratze schlecht, aber in der Regel hat Qualität ihren Preis. Die beste Matratze bringt nicht viel, wenn der Lattenrost ungeeignet oder veraltet ist. [Tipps für den Matratzenkauf, 26.08.2020, aufgerufen am 18.09.2020]
Zur Wahl der Matratze gehört auch die Wahl des Lattenrosts. [Südkurier, 12.03.2019]
Wenn Sie direkt nach einer Mahlzeit zu Bett gehen müssen, lagern Sie Ihren Oberkörper höher, z. B. durch ein verstellbares Kopfteil Ihres Lattenrostes oder indem Sie einen Keil unter die Matratze unterlegen. [Saarbrücker Zeitung, 16.01.2006]
Ausklappbare Schlafsofas sind in größerer Zahl und in besseren Qualitäten, also mit Lattenrost und guter Polsterung, zu haben. [Berliner Zeitung, 24.02.1995]
seltener Rost¹ aus quer verlaufenden Streben
Beispiele:
Meine Großmutter hatte die Äpfel auch so gelagert, wie du es beschreibst und bei den Birnen wurde noch Stroh zwischen Lattenrost und Birnen gelegt, denn die waren ja empfindlicher und verdarben schneller. [»Der Konsum-Kompass« (Buchbesprechung), 07.05.2020, aufgerufen am 31.08.2020]
Spät reifende Äpfel und feste Birnen bleiben auf einem Lattenrost bis in den Winter hinein saftig und vitaminreich. [Bild am Sonntag, 22.09.1996]
Schuld [am Geruch] ist eine 25 Jahre alte Anlage, in der das Regen‑ und Schmutzwasser aus der angrenzenden Schulküche sowie aus dem Schulhof aufgefangen wird. Das Sammelbecken ist nicht etwa abgeschlossen, wie nach heutigem technischem Stand üblich. Lediglich ein Lattenrost liegt über dem offenen Wasserkübel. [Berliner Zeitung, 25.07.1996]
Nach einigen Verdauungsstunden haben die Schweine ihre Mahlzeit in ein Kotprodukt verwandelt, das der eingenommenen Nahrung ziemlich ähnlich sieht. Durch einen »Spaltenboden«, ein Lattenrost am Rand der Gitterboxen, plumpst die »Gülle« in einen Abwasserkanal und wird einmal die Woche in den stählernen Güllebottich […] gepumpt. [Der Spiegel, 21.11.1977]
[…] ähnlich wuchs in den letzten Jahren die Zahl der Vieh‑Fabriken, in denen 2.000 und mehr Kälber, jedes in einer Einzelbox von 150 mal 90 Zentimeter, am kurzen Strick angebunden auf dem Lattenrost stehen. [Der Spiegel, 21.06.1971]
Die Kohlgemüse, wie Weiß‑, Rot‑ und Wirsingkohl, werden am besten auf Lattenrosten oder in Gemüsekisten aufbewahrt. [Berliner Zeitung, 09.11.1969]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Lattenrost‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lattenrost‹.

Zitationshilfe
„Lattenrost“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lattenrost>, abgerufen am 14.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lattenpferch
Lattenkreuz
Lattenkiste
Lattenkäfig
Lattenholz
Lattenschuss
Lattentür
Lattenverschlag
Lattenzaun
Lattich