Lattenverschlag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Lat-ten-ver-schlag
Wortzerlegung LatteVerschlag

Verwendungsbeispiele für ›Lattenverschlag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das von der Frau vor den Lattenverschlag gehängte Schloss war unbeschädigt geöffnet worden.
Die Welt, 26.01.2004
Bei einem Müller vermutete er hinter einem verschlossenen Lattenverschlag etliche Zentner Brotgetreide.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 215
Heraus sprang Feuerschein aus dem Bett, im Hemd, mit Bravour, und hinüber zum Lattenverschlag.
Ball, Hugo: Flammetti. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1918], S. 4950
Den Ermittlungen der Brandfahndung zufolge wurden Baumaterialien in den wegen Renovierungsarbeiten für jedermann zugänglichen Lattenverschlägen angezündet.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.1994
Einer Frau konnte er sein Lebenswerk, all die Boiler, Röhren, Lattenverschläge, Blumenkistchen, Scharniere, Schlösser, Beleuchtungsanlagen und Fußabstreifer nicht anvertrauen.
Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 474
Zitationshilfe
„Lattenverschlag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lattenverschlag>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lattentür
Lattenschuss
Lattenrost
Lattenpferch
Lattenkreuz
Lattenzaun
Lattich
Latüchte
Latus
Latwerge