Latz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Latzes · Nominativ Plural: Lätze/Latze
Aussprache 
Wortbildung  mit ›Latz‹ als Erstglied: ↗Latzhose · ↗Latzschürze · ↗Lätzchen
 ·  mit ›Latz‹ als Letztglied: ↗Brustlatz · ↗Geiferlatz · ↗Hosenlatz · ↗Kinderlatz
 ·  formal verwandt mit: ↗Sabberlätzchen
eWDG, 1969 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
kleines Stoffstück in verschiedenen Formen, das man Säuglingen und Kleinkindern zum Schutze der Kleidung vor allem beim Essen umbindet
Synonym zu LätzchenQuelle: DWDS, 2017
2.
oberer Teil an manchen Kleidern, Schürzen
Beispiele:
ein gestickter, verzierter Latz
nachdem sie ihr den Latz zugeschnürt hatte [Kleist3,316]
3.
Vorderklappe an manchen Trachtenhosen
4.
salopp, derb, übertragen
Beispiel:
jmdm. eins, eine vor den Latz knallen (= jmdm. von vorn einen kräftigen Schlag versetzen)

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Latz m. ‘Kindern beim Essen vorzubindendes Tuch, an der Kleidung (besonders Schürzen und Hosen) angesetztes oder befestigtes Stück Stoff’. Spätmhd. laz ‘Band, Fessel, Hosenlatz’ ist entlehnt aus afrz. laz ‘Fessel, Schnürband’ oder aus einer ähnlich lautenden obital. Form. Dagegen weist schweiz. Lätsch ‘Schleife, Schlinge’ auf gleichbed. ital. laccio. Alle roman. Formen (vgl. auch span. lazo, s. ↗Lasso) gehen über lat. *laceus auf lat. laqueus ‘Strick, Schlinge’ zurück. Ausgangspunkt für die Verwendung ‘Latz an der Hose’ (Hosenlatz) ist das Band oder der Riemen, mit dem der Zwischenschlitz der beiden Hosenbeine zusammengebunden wird; danach wird der Ausdruck auf die an dieser Stelle angebrachte Klappe übertragen. Latz, auch Brustlatz, bezeichnet ferner ein als Zierde auf der Brust der Frauen- und Männertracht befestigtes Zeugstück, dann auch den oberen Teil einer Schürze oder eines Hemds.

Thesaurus

Synonymgruppe
Latz · Schnurstück (am Gewand)
Unterbegriffe
  • Bragetto · Braguette · Brayette · Gliedschirm · ↗Schamkapsel
Synonymgruppe
Latz  ugs. · Patientenserviette  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›Latz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Latz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Latz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oben ist der Futtertaille der Latz, Fig. 31, rechts aufzunähen, links überzuhaken.
o. A.: o. T. [Trauerkleid mit kurzem ...] In: Mode und Handarbeit, 01.08.1906, S. 447
Er knallt sie einem vor den Latz, haut sie einem um die Ohren.
Süddeutsche Zeitung, 13.11.1999
Sein Vater knöpfte den Latz an der weiten, großkarierten Hose auf.
Degenhardt, Franz Josef: Die Abholzung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1985], S. 275
Und dann knallt sie ihnen mit Genuss die ganze Sexgeschichte vor den Latz.
Die Zeit, 12.02.2007, Nr. 07
Darum muss die Fundamentalistin noch weinend Bartsch eins vor den Latz knallen.
Der Tagesspiegel, 10.04.2000
Zitationshilfe
„Latz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Latz>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Latwerge
Latus
Latüchte
Lattich
Lattenzaun
Lätzchen
Latzhose
Latzschürze
lau
Laub