Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Laubdach, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Laubdach(e)s · Nominativ Plural: Laubdächer
Aussprache 
Worttrennung Laub-dach
Wortzerlegung Laub Dach
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
ein dichtes Laubdach
unter einem Laubdach

Typische Verbindungen zu ›Laubdach‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Laubdach‹.

Verwendungsbeispiele für ›Laubdach‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hat zwar Wände, jedoch nur ein Laubdach, durch das die Sterne zu sehen sind. [Der Tagesspiegel, 26.11.2004]
Weithin dehnt sich das grüne Laubdach des Urwalds, von einem seinen bläulichen Nebel überlagert, dem sanften Abfall des Hanges folgend. [Vossische Zeitung (Sonntags-Ausgabe), 06.03.1921]
Sie stehen auch unter dem Laubdach, das der wilde Wein über die Veranda des Hauses gezogen hat. [Die Zeit, 26.06.1992, Nr. 27]
Es sind rechteckig ausgehobene Erdhöhlen, oben abgedeckt mit luftigen Laubdächern. [Die Zeit, 21.06.1985, Nr. 26]
Andere Bäume schützen sich mit dicker Borke, wieder andere durch ein Laubdach. [Der Tagesspiegel, 27.01.2005]
Zitationshilfe
„Laubdach“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laubdach>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laubbläser
Laubblatt
Laubbaum
Laub tragend
Laub
Laube
Laubenbesitzer
Laubeneinbruch
Laubengang
Laubengelände