Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Laubenbesitzer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Laubenbesitzers · Nominativ Plural: Laubenbesitzer
Worttrennung Lau-ben-be-sit-zer
Wortzerlegung Laube Besitzer

Verwendungsbeispiele für ›Laubenbesitzer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Laubenbesitzer wurde von dem offenbar stummen Mann mit einem Messer und einer Pistole bedroht und durch den Ort verfolgt. [Süddeutsche Zeitung, 06.11.2001]
Er soll inzwischen auch einen Überfall auf einen 37‑jährigen Laubenbesitzer in Waren an der Müritz am vergangenen Sonntag gestanden haben. [Der Tagesspiegel, 19.08.1999]
Der Laubenbesitzer meldete die Angelegenheit erst heute morgen der Polizei und wurde eingehend vernommen. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 08.02.1906]
Weithin in der Umgegend sieht man Laubenbesitzer in kleinen Gärtchen werken, die sie sich aus trockenem, unfruchtbarem Boden geschaffen haben. [Die Zeit, 09.05.1946, Nr. 12]
Die Eindringlinge wurden jedoch nicht fündig, da die Laubenbesitzer alle Wertgegenstände nach Abschluss der Gartensaison aus den Lauben entfernt hatten. [Der Tagesspiegel, 07.02.2005]
Zitationshilfe
„Laubenbesitzer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laubenbesitzer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laube
Laubdach
Laubbläser
Laubblatt
Laubbaum
Laubeneinbruch
Laubengang
Laubengelände
Laubenhaus
Laubenknacker