Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Laubheuschrecke, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Laubheuschrecke · Nominativ Plural: Laubheuschrecken
Worttrennung Laub-heu-schre-cke
Wortzerlegung Laub Heuschrecke
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(in vielen Arten vorkommende) grüne Heuschrecke mit mehr als körperlangen Fühlern

Verwendungsbeispiele für ›Laubheuschrecke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber sie waren offenbar anziehend genug, um die Weibchen zu betören, sonst wären die Laubheuschrecken ausgestorben. [Die Zeit, 28.02.2012 (online)]
Solange die Laubheuschrecken tagsüber regungslos in Bäumen und Büschen verharren, sind sie praktisch nicht zu entdecken. [Die Zeit, 20.04.2007, Nr. 17]
Er lernt, den Geräuschen der Amphibien zu lauschen, und fühlt sich eher zu Laubheuschrecken hingezogen als zu seinesgleichen. [Die Zeit, 21.03.2007, Nr. 13]
Im Gegensatz zu den Feldheuschrecken sind bei den Laubheuschrecken die Fühler länger als der Körper. [Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen – Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 117]
Zitationshilfe
„Laubheuschrecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laubheuschrecke>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laubhaufen
Laubgewölbe
Laubgewinde
Laubgehölze
Laubgehölz
Laubholz
Laubholzbestand
Laubhölzer
Laubhütte
Laubhüttenfest