Laubsänger

Worttrennung Laub-sän-ger
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(in zahlreichen Arten vorkommende) zierliche, bräunliche oder graugrüne Grasmücke mit gelbweißer Bauchseite

Typische Verbindungen zu ›Laubsänger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Laubsänger‹.

Verwendungsbeispiele für ›Laubsänger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Grasmücken und Laubsänger sind schon da, der Kuckuck werde in diesen Tagen eintreffen.
Süddeutsche Zeitung, 16.04.1998
Mit dem Namen Laubsänger wird eine ganze Vogelfamilie beschrieben, die auf der nördlichen Erdhalbkugel anzutreffen ist.
Die Zeit, 20.11.1987, Nr. 48
Hier fühlen sich Störche, Laubsänger, Grasmücken und auch Greifvögel wohl.
Die Zeit, 08.05.1992, Nr. 20
Neben den Laubsängern, zu denen Zilpzalp und Fitis zählen, seien seit Ende Juni auch Watläufer wie Bekassinen, Kiebitze und andere auf Wanderschaft.
Die Welt, 07.08.2004
Zitationshilfe
„Laubsänger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laubs%C3%A4nger>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laubsägearbeit
Laubsäge
Laubrechen
Laubmoos
Laubmasse
Laubschmuck
Laubstreu
laubtragend
Laubwald
Laubwaldung