Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Laubsänger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Laubsängers · Nominativ Plural: Laubsänger
Worttrennung Laub-sän-ger
Wortzerlegung Laub Sänger
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(in zahlreichen Arten vorkommende) zierliche, bräunliche oder graugrüne Grasmücke mit gelbweißer Bauchseite

Verwendungsbeispiele für ›Laubsänger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Grasmücken und Laubsänger sind schon da, der Kuckuck werde in diesen Tagen eintreffen. [Süddeutsche Zeitung, 16.04.1998]
Mit dem Namen Laubsänger wird eine ganze Vogelfamilie beschrieben, die auf der nördlichen Erdhalbkugel anzutreffen ist. [Die Zeit, 20.11.1987, Nr. 48]
Hier fühlen sich Störche, Laubsänger, Grasmücken und auch Greifvögel wohl. [Die Zeit, 08.05.1992, Nr. 20]
Neben den Laubsängern, zu denen Zilpzalp und Fitis zählen, seien seit Ende Juni auch Watläufer wie Bekassinen, Kiebitze und andere auf Wanderschaft. [Die Welt, 07.08.2004]
Zitationshilfe
„Laubsänger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laubs%C3%A4nger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laubsägearbeit
Laubsäge
Laubstreu
Laubschmuck
Laubrechen
Laubwald
Laubwaldung
Laubwerk
Lauch
Lauchzwiebel