Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Laubwerk, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Laubwerk(e)s · Nominativ Plural: Laubwerke
Aussprache 
Worttrennung Laub-werk
Wortzerlegung Laub -werk
eWDG

Bedeutung

gehoben sämtliche Blätter eines Baumes, Strauches
Beispiele:
zartes Laubwerk
der Vogel brütete im dichten Laubwerk

Thesaurus

Synonymgruppe
Belaubung · Blattwerk · Blätter · Blätterdach · Laub · Laubwerk

Typische Verbindungen zu ›Laubwerk‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Laubwerk‹.

Verwendungsbeispiele für ›Laubwerk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier zwischen dem dichten Laubwerk ist es feucht und kühl. [Courths-Mahler, Hedwig: Ich lasse dich nicht, Augsburg: Weltbild Verl. 1992 [1912], S. 54]
Ein aufgestörter Vogel schien sich durch das Laubwerk des alten Baumes zu drängen. [Kafka, Franz: Amerika. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1914], S. 8641]
Ohne sie bleibt nur eine vage monotone Dauer, die Zeit der Austern und des Windes im Laubwerk. [Die Zeit, 08.03.1963, Nr. 10]
Dort haben die sensiblen Platanen ihr Laubwerk schon in großen Teilen abgeworfen, der Mittelstreifen ist bedeckt mit gelben Blättern. [Die Welt, 29.07.2003]
Durch das dichte Laubwerk drang das Licht der Frühsonne als ein goldenes Gespinst. [Salten, Felix: Bambi, Frankfurt a. M.: Fischer 1956 [1923], S. 5]
Zitationshilfe
„Laubwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laubwerk>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laubwaldung
Laubwald
Laubsänger
Laubsägearbeit
Laubsäge
Lauch
Lauchzwiebel
Lauda
Laudanum
Laudatio