Laufkundschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Lauf-kund-schaft
Wortzerlegung laufenKundschaft1
eWDG, 1969

Bedeutung

Kundschaft, die nicht regelmäßig, sondern nur gelegentlich in einem Geschäft kauft
Gegenwort zu Dauerkundschaft

Typische Verbindungen zu ›Laufkundschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Laufkundschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Laufkundschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Läden inmitten der Passage scheinen auf Laufkundschaft nicht zählen zu können.
Die Zeit, 19.03.2007, Nr. 12
Von der Laufkundschaft profitieren auch die Händler in der näheren Umgebung.
Der Tagesspiegel, 03.11.2001
Für Laufkundschaft freilich ist das "Neue Cinema" - der Name bleibt mitsamt der Einrichtung - nicht gedacht.
Die Welt, 28.04.2000
Sie hatte einige Stammkunden und viel Laufkundschaft, und manchmal war es erstaunlich, was so bestellt und gekauft wurde.
Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 417
Die Gewerbezeichen sind hauptsächlich gedacht für die auf Laufkundschaft angewiesenen Ladengeschäfte.
Schalcher, Traugott: Die Reklame der Straße, Wien: C. Barth 1927, S. 47
Zitationshilfe
„Laufkundschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laufkundschaft>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laufkunde
Laufkranz
Laufkran
Laufkraftwerk
Laufkippe
lauflahm
Laufleistung
Laufmädchen
Laufmädel
Laufmasche