Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Laufkundschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Lauf-kund-schaft
Wortzerlegung laufen Kundschaft1
eWDG

Bedeutung

Kundschaft, die nicht regelmäßig, sondern nur gelegentlich in einem Geschäft kauft
in gegensätzlicher Bedeutung zu Dauerkundschaft

Typische Verbindungen zu ›Laufkundschaft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Laufkundschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Laufkundschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Läden inmitten der Passage scheinen auf Laufkundschaft nicht zählen zu können. [Die Zeit, 19.03.2007, Nr. 12]
Zwei Stunden später sperrt er zu, es fehlt die Laufkundschaft. [Süddeutsche Zeitung, 14.04.2003]
Auf einer Länge von 60 Metern kann jetzt die "Laufkundschaft" parken. [Süddeutsche Zeitung, 16.04.1998]
Doch er ist sicher: 'Die Laufkundschaft ist in den zwei Jahren deutlich weniger geworden. [Süddeutsche Zeitung, 19.09.1996]
Die Laufkundschaft entfällt fast völlig, und das bedeutet Verluste von einigen tausend Euro pro Tag. [Die Welt, 22.05.2002]
Zitationshilfe
„Laufkundschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laufkundschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laufkunde
Laufkranz
Laufkran
Laufkraftwerk
Laufkippe
Laufkäfer
Laufleistung
Laufmasche
Laufmilbe
Laufmädchen