Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Laufrad, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Laufrad(e)s · Nominativ Plural: Laufräder
Worttrennung Lauf-rad
Wortzerlegung laufen Rad
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Technik
a)
mit Schaufeln versehenes, radförmiges Teil an Turbinen
b)
nicht angetriebenes Rad an (Trieb-)‍Fahrzeugen
c)
Rad einer Laufkatze, eines Fahrwerks o. Ä.
2.
Draisine

Thesaurus

Synonymgruppe
Lauf · Laufrad · Laufschiene
Technik
Synonymgruppe
Antriebsrad · Laufrad
Synonymgruppe
Laufrad · Stützrad · Tragrad
Synonymgruppe
Laufrad · Rolle · Spule · Trommel · Walze · Zylinder

Typische Verbindungen zu ›Laufrad‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Laufrad‹.

Einspeiche drehen eingespeicht fahren

Verwendungsbeispiele für ›Laufrad‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute hat jedes vierte Kind ein Laufrad, und von Jahr zu Jahr werden es mehr. [Die Zeit, 27.04.2009, Nr. 17]
Selbst ein verkleinertes vorderes Laufrad ist dann nicht mehr erlaubt. [Süddeutsche Zeitung, 20.10.1999]
Seine Tochter freut sich über ihr Laufrad, und er freut sich auch. [Die Zeit, 27.04.2009, Nr. 17]
Das vom Herzen kommende Blut strömt rein, passiert ein Laufrad (Rotor). [Bild, 17.06.2002]
Dort schoss ich ihr um nicht allzu viel Geld ebenfalls so ein Laufrad. [Der Tagesspiegel, 12.04.2003]
Zitationshilfe
„Laufrad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laufrad>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laufplanke
Laufpensum
Laufpass
Laufnummer
Laufmädel
Laufrichtung
Laufroboter
Laufrolle
Laufruhe
Laufschiene