Laufruhe

Worttrennung Lauf-ru-he
Wortzerlegung laufenRuhe
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Technik das ruhige, störungsfreie Laufen einer Maschine o. Ä.

Typische Verbindungen zu ›Laufruhe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aggregat Ausgleichswelle Drehmoment Durchzugskraft Fahrkomfort Geräuschentwicklung Geräuschniveau Geschwindigkeit Kantengriff Motor Sechszylinder Stärke Triebwerk Verbrauch angenehm ausgeprägt auszeichnen erstaunlich extrem glänzen sorgen vorbildlich überzeugen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Laufruhe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Laufruhe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Motor ist zwar am Klang noch als Diesel zu erkennen, nicht aber an der Laufruhe.
Die Zeit, 25.09.2013, Nr. 38
Er rüttelt und schüttelt sich - Laufruhe ist nicht gerade seine Stärke.
Süddeutsche Zeitung, 03.05.1995
Er wird nie richtig laut, überzeugt durch eine souveräne Laufruhe in allen Drehzahlbereichen.
Bild, 29.06.1999
Rechtzeitiger Ölwechsel wirkt sich besonders vorteilhaft auf die Laufruhe des Getriebes aus.
o. A.: Betriebsanleitung, Wolfsburg: Volkswagenwerk AG 1961, S. 31
Der erste Dieselmotor des japanischen Herstellers überhaupt ist kultivierter, hat mehr Leistung und lässt eine bemerkenswerte Laufruhe erkennen.
Die Welt, 28.08.2004
Zitationshilfe
„Laufruhe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laufruhe>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laufrolle
Laufroboter
Laufrichtung
Laufrad
Laufplanke
laufruhig
Laufschiene
Laufschreiben
Laufschrift
Laufschritt