Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Laufruhe

Worttrennung Lauf-ru-he
Wortzerlegung laufen Ruhe
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Technik das ruhige, störungsfreie Laufen einer Maschine o. Ä.

Typische Verbindungen zu ›Laufruhe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Laufruhe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Laufruhe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Motor ist zwar am Klang noch als Diesel zu erkennen, nicht aber an der Laufruhe. [Die Zeit, 25.09.2013, Nr. 38]
Dann verlieren sie ihre Laufruhe, der Lenker vibriert in den Händen. [Die Zeit, 28.05.2013, Nr. 22]
Positiv fällt dennoch die Laufruhe auf, vor allem im Stand. [Die Zeit, 14.01.2013, Nr. 02]
Er rüttelt und schüttelt sich – Laufruhe ist nicht gerade seine Stärke. [Süddeutsche Zeitung, 03.05.1995]
Notwendig sind die Arbeiten, um die fahrplanmäßige Geschwindigkeit und die Laufruhe der Züge aufrecht erhalten zu können. [Süddeutsche Zeitung, 19.03.2002]
Zitationshilfe
„Laufruhe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laufruhe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laufrolle
Laufroboter
Laufrichtung
Laufrad
Laufplanke
Laufschiene
Laufschreiben
Laufschrift
Laufschritt
Laufschuh