Lauftraining, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Lauftrainings · Nominativ Plural: Lauftrainings
Worttrennung Lauf-trai-ning
Wortzerlegung laufenTraining
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutung

Sport der Lockerung oder Verbesserung der Kondition dienendes Laufen (mit bestimmten Übungen)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: leichtes, lockeres, regelmäßiges Lauftraining
als Akkusativobjekt: ein Lauftraining abbrechen, absolvieren, aufnehmen
in Präpositionalgruppe/-objekt: mit dem Lauftraining anfangen, beginnen; in das Lauftraining einsteigen
Beispiele:
Folglich ist zu erwarten, daß sich die Beinknochen bei einem regelmäßigen Lauftraining stärker entwickeln als bei einer geruhsamen Lebensweise. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.03.2004]
Am vergangenen Donnerstag hat der Wiener erstmals nach dieser Verletzung wieder ein Lauftraining absolviert[…]. [Der Standard, 11.05.2015]
So hat regelmäßiger Ausdauersport (leichtes Lauftraining) auf leichte bis mittelschwere Depressionen eine vergleichbare Wirkung wie Medikamente[…]. [Bild am Sonntag, 13.03.2005]
Er […] stand morgens um vier Uhr auf[…] und trabte zum Lauftraining in den Grunewald. [Der Spiegel, 06.04.1970, Nr. 15]

Typische Verbindungen zu ›Lauftraining‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lauftraining‹.

Zitationshilfe
„Lauftraining“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lauftraining>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lauftext
Lauftempo
Läufte
Lauft
Laufstuhl
Lauftreff
Laufübung
Laufvogel
Laufwasserkraftwerk
Laufweg