Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Laufvogel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Laufvogels · Nominativ Plural: Laufvögel
Aussprache 
Worttrennung Lauf-vo-gel
Wortzerlegung laufen Vogel
eWDG

Bedeutung

Vogel mit verkümmerten Flügeln, der nicht fliegen, nur laufen kann
Beispiel:
der Strauß ist ein Laufvogel

Typische Verbindungen zu ›Laufvogel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Laufvogel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Laufvogel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Ställe lassen sich die umtriebigen Laufvögel höchstens ein paar Tage einsperren. [Die Zeit, 07.05.2001, Nr. 19]
Als der kleine Hund die Tiere erblickte, rannte er laut bellend auf die Laufvögel zu. [Bild, 15.01.1998]
Dabei werden aus Holz Spiele, Laufvögel und vieles mehr gebastelt. [Süddeutsche Zeitung, 17.05.2002]
Die Gehege mehrerer Farmen sind zu besichtigen, und dabei erfährt man alles über die riesigen Laufvögel. [Die Welt, 25.10.2002]
Jetzt will die Kreisverwaltung verstärkt gegen das illegale Halten der Laufvögel vorgehen. [Bild, 04.11.2005]
Zitationshilfe
„Laufvogel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laufvogel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lauftreff
Lauftraining
Lauftext
Lauftempo
Lauft
Laufwasserkraftwerk
Laufweg
Laufwerk
Laufwettbewerb
Laufzeile