Laufvogel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Lauf-vo-gel
Wortzerlegung laufenVogel
eWDG, 1969

Bedeutung

Vogel mit verkümmerten Flügeln, der nicht fliegen, nur laufen kann
Beispiel:
der Strauß ist ein Laufvogel

Typische Verbindungen zu ›Laufvogel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Laufvogel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Laufvogel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Ställe lassen sich die umtriebigen Laufvögel höchstens ein paar Tage einsperren.
Die Zeit, 07.05.2001, Nr. 19
Als der kleine Hund die Tiere erblickte, rannte er laut bellend auf die Laufvögel zu.
Bild, 15.01.1998
Dabei werden aus Holz Spiele, Laufvögel und vieles mehr gebastelt.
Süddeutsche Zeitung, 17.05.2002
Man trifft friedlich grasende Laufvögel ebenso wie Blutfliegen, Wölfe oder kleine Raubsaurier.
C't, 2001, Nr. 8
Besondere Prunkstücke sind die Urpferdchen, ein Beuteltier, ein Schuppentier, ein Ameisenbär und ein Schenkelknochen eines Laufvogels.
o. A. [kb.]: Grube Messel. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1988]
Zitationshilfe
„Laufvogel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laufvogel>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laufübung
Lauftreff
Lauftraining
Lauftext
Lauftempo
Laufwasserkraftwerk
Laufweg
Laufwerk
Laufwettbewerb
Laufzeile