Laugengebäck, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Lau-gen-ge-bäck (computergeneriert)
Wortzerlegung LaugeGebäck

Thesaurus

Synonymgruppe
Laugengebäck  ●  Laugenweckerl  österr. · Silserbrot  schweiz. · Silserli  schweiz.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Laugenstange  ●  Brezenstange  bair.

Verwendungsbeispiele für ›Laugengebäck‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach ihm soll das Laugengebäck benannt sein, das Mönche hier erfunden hatten.
Bild, 26.02.2004
Darauf deutet die Form des Laugengebäcks, die die zum Gebet verschränkte Arme darstellen soll.
Bild, 25.02.2004
Zwar seien seinerzeit auch andere Backwaren hergestellt worden, doch schon damals verstärkt Laugengebäck.
Süddeutsche Zeitung, 06.09.2004
Zwischen Klappstühlen stolpert ein Brezelverkäufer herum und preist lautstark sein Laugengebäck an.
Süddeutsche Zeitung, 29.11.2001
Über dem Portal des Doms nascht der steinerne Ferdinand eine Brezel; auf dem Weihnachtsmarkt davor wird das Laugengebäck den Hungrigen von heute angeboten.
Die Zeit, 27.12.2012, Nr. 52
Zitationshilfe
„Laugengebäck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Laugengeb%C3%A4ck>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laugenfass
Laugenbrötchen
Laugenbrezel
Laugenbad
laugenartig
Laugenvergiftung
Laugenwasser
laugig
Lauheit
Lauigkeit