Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lauseallee, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lauseallee · Nominativ Plural: Lausealleen
Worttrennung Lau-se-al-lee
Wortzerlegung Laus Allee
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

salopp, scherzhaft scharf und glatt durchgezogener Scheitel
Zitationshilfe
„Lauseallee“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lauseallee>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lauschigkeit
Lauscherohr
Lauscherin
Lauscherei
Lauscher
Lausebalg
Lausebengel
Lausebub
Lausegöre
Lauseharke