Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Lautarchiv, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Lautarchivs · Nominativ Plural: Lautarchive
Aussprache 
Worttrennung Laut-ar-chiv
Wortzerlegung Laut Archiv
eWDG

Bedeutung

Wissenschaft Archiv von Tonbändern, Schallplatten mit gesprochenen Texten

Typische Verbindungen zu ›Lautarchiv‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lautarchiv‹.

Humboldt-universität

Verwendungsbeispiele für ›Lautarchiv‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf seine Initiative geht die Einrichtung des Lautarchivs zu Beginn des letzten Jahrhunderts zurück. [Süddeutsche Zeitung, 24.06.2000]
Sie haben gehört, daß es im Lautarchiv Aufnahmen von dem Deutsch gibt, das einmal in diesen Gegenden gesprochen wurde. [Der Tagesspiegel, 10.05.1999]
Im Humboldt‑Forum wollen wir dieses mit dem Lautarchiv der Humboldt‑Universität zusammenführen. [Die Zeit, 05.07.2010, Nr. 27]
In einem der zwei kleinen Räume des Lautarchivs in der Humboldt‑Universität findet man große dunkelgrüne Metallschränke. [Die Welt, 30.03.1999]
Zum Beispiel benutzt das Lautarchiv in Berlin diese Methode bei den Analysen der verschiedenartigen Lautgestaltungen. [Welt und Wissen, 1929, Nr. 3, Bd. 18]
Zitationshilfe
„Lautarchiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lautarchiv>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laut
Lausewenzel
Lauserei
Lauser
Lausepack
Lautbezeichnung
Lautbildung
Lautdehnung
Laute
Lautenband