Lautenist

Worttrennung Lau-te-nist
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Lautenspieler

Typische Verbindungen zu ›Lautenist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lautenist‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lautenist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er war mindestens seit 1709 als Lautenist in Graz ansässig.
Radke, Hans: Lauffensteiner. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 45237
Als er, der damals schon weltberühmte Lautenist, sich 1987 mit fünf Sängern zusammentat, da haben sie erst einmal dreißig Tage geprobt.
Süddeutsche Zeitung, 29.08.2001
Als Lautenist setzt sich Nigel North berufsmäßig mit ihnen auseinander.
Der Tagesspiegel, 29.06.2001
Gemeinsam mit ihrem Mann, dem Lautenisten und Gitarristen Lars Hannibal, konzertierte sie jetzt in der Kleinen Musikhalle.
Die Welt, 31.01.2000
Er und sein Lautenist wirken voneinander getrennt, und nur mit Verzögerung kommt die Intimität und Verletzlichkeit der Lieder zum Leben.
Die Zeit, 05.03.2007, Nr. 10
Zitationshilfe
„Lautenist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lautenist>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lautend
Lautenband
lauten
Laute
Lautdehnung
Lautenmusik
Lautenschläger
Lautenspiel
Lautenspieler
lauter