Lautenmusik

Worttrennung Lau-ten-mu-sik
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Musik für Laute

Verwendungsbeispiele für ›Lautenmusik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Drunten wabert einem duftgeschwängerte Luft entgegen, hinter gelb gewischten Wänden säuselt türkische Lautenmusik.
Süddeutsche Zeitung, 12.03.2002
Neben der Pflege der elisabethanischen Lautenmusik regte er zeitgenössische Komponisten zu Gitarrenkompositionen an.
o. A.: B. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 9292
Italien und Arkadien - zusammen mit der Lautenmusik würde dabei schon das Richtige herauskommen.
Der Tagesspiegel, 18.01.2001
Für das Musikverständnis des Fürsten zeugt jedoch in besonderem Maße die Pflege der Lautenmusik am Hofe zu Parma.
Schaal, Richard: Farnese (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 11811
Im Duett spielen der Ingenieur aus der fernen Hauptstadt Asunción und der Indianer aus dem Chaco Lautenmusik von Johann Sebastian Bach.
Die Zeit, 28.12.2009, Nr. 53
Zitationshilfe
„Lautenmusik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lautenmusik>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lautenist
lautend
Lautenband
lauten
Laute
Lautenschläger
Lautenspiel
Lautenspieler
lauter
Lauterkeit