Lautgestalt

Worttrennung Laut-ge-stalt (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Sprachwissenschaft hörbare Form, Ausdrucksseite eines sprachlichen Zeichens

Verwendungsbeispiele für ›Lautgestalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und das bekommt hier eine ebenso vertrackte wie überaus genaue Lautgestalt, einen Sprachkörper.
Die Welt, 06.12.2003
In Italien ist der Vorgang erleichtert durch die größere Nähe zum Latein in Lautgestalt und Sprachschatz.
Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 347
Auch da gibt es Modelle für Bedeutung, Satzbau, Wortfunktion und Lautgestalt.
Die Zeit, 18.12.1992, Nr. 52
Der Herausgeber hat die Wort- und Lautgestalt des Textes unverändert gelassen; seine Anmerkungen und Übersetzungshilfen machen die Lektüre aber auch dem Nichtgermanisten möglich.
Die Zeit, 30.01.1967, Nr. 05
Zitationshilfe
„Lautgestalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lautgestalt>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lautgesetz
lautgemäß
Lautgefüge
Lautgebilde
Lautform
lautgetreu
Lautgewirr
lauthals
Lautheit
lautieren