Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lautgestalt

Worttrennung Laut-ge-stalt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Sprachwissenschaft hörbare Form, Ausdrucksseite eines sprachlichen Zeichens

Verwendungsbeispiele für ›Lautgestalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und das bekommt hier eine ebenso vertrackte wie überaus genaue Lautgestalt, einen Sprachkörper. [Die Welt, 06.12.2003]
In Italien ist der Vorgang erleichtert durch die größere Nähe zum Latein in Lautgestalt und Sprachschatz. [Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 347]
Auch da gibt es Modelle für Bedeutung, Satzbau, Wortfunktion und Lautgestalt. [Die Zeit, 18.12.1992, Nr. 52]
Der Herausgeber hat die Wort‑ und Lautgestalt des Textes unverändert gelassen; seine Anmerkungen und Übersetzungshilfen machen die Lektüre aber auch dem Nichtgermanisten möglich. [Die Zeit, 30.01.1967, Nr. 05]
Zitationshilfe
„Lautgestalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lautgestalt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lautgesetz
Lautgefüge
Lautgebung
Lautgebilde
Lautform
Lautgewirr
Lautheit
Lautiermethode
Lautkörper
Lautlehre