Lavabo, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungLa-va-bo (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
katholische Kirche
a)
liturgisches Händewaschen des Geistlichen in der Messe
b)
beim Lavabo verwendetes Waschbecken mit Kanne
2.
schweizerisch Waschbecken
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Lavabo n. ‘Handwaschung’ des Priesters während der Messe (19. Jh.), nach dem Anfangswort des die rituelle Handlung einleitenden Gebets kirchenlat. lavabo ‘ich will waschen’, 1. Pers. Sing. Fut. von lat. lavāre ‘waschen, baden’. Danach Bezeichnung für die dabei benutzten Gerätschaften wie ‘Handtuch’ und ‘Schüssel’. Im Anschluß daran entwickelt frz. lavabo m. den allgmeinen Sinn ‘Waschgelegenheit, Waschraum, Toilette, Waschtisch’ (19. Jh.) und wird in der Bedeutung ‘Waschtisch, Waschgerät (Becken, Schüssel, Kanne)’ ins Dt. übernommen.

Thesaurus

Synonymgruppe
Waschbecken · ↗Waschtisch  ●  Lavabo  schweiz. · ↗Waschmuschel  österr.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort steht im neuen Sloan-Gebäude der Business School beinahe auf jedem Lavabo der Name eines Sponsors.
Die Zeit, 11.03.2013, Nr. 11
Ich habe tatsächlich ein eigenes gekacheltes Bad, Lavabo, Toilette mit Wasserspülung, benutze den Luxus aber sowenig wie möglich.
Die Zeit, 02.10.1987, Nr. 41
Für mich ganz allein wird ein Frühstück geschlachtet, und träumerische Einsamkeit umfängt mich im weißen Lavabo.
Tucholsky, Kurt: Ein Pyrenäenbuch. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1927], S. 8304
Zitationshilfe
„Lavabo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lavabo>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lavablock
Lavabel
Lava
lauwarm
Lautzeichen
Lavadecke
Lavadom
Lavagestein
Lavalampe
Lavamasse