Lawinenforschung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lawinenforschung · Nominativ Plural: Lawinenforschungen
Worttrennung La-wi-nen-for-schung

Typische Verbindungen zu ›Lawinenforschung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lawinenforschung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lawinenforschung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch nach dem heutigen Stand der Lawinenforschung gibt es keine Sicherheit bei der Beurteilung eines Hangs durch repräsentative Analyse der Schneeschichten.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.1998
Seit gestern gibt es die Gewissheit, dass der weltweit größte Freilandversuch in der Lawinenforschung stattfinden soll.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Eine der renommiertesten Einrichtungen ist das Eidgenössische Institut für Schnee- und Lawinenforschung in Davos.
o. A.: Der weiße Tod. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Die bisherigen Ergebnisse auf den im Gebirge eingerichteten Naturlaboratorien für Schnee- und Lawinenforschung waren überraschend und neu.
Völkischer Beobachter (Reichsausgabe), 01.03.1932
Am westlichen Alpennordhang und im Wallis herrscht laut dem Eidgenössischen Institut für Schnee- und Lawinenforschung jetzt große Lawinengefahr.
Die Welt, 27.12.1999
Zitationshilfe
„Lawinenforschung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lawinenforschung>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lawinenbahn
lawinenartig
Lawinenabgang
Lawine
Law and Order
Lawinengalerie
Lawinengefahr
lawinengefährdet
Lawinenhang
Lawinenkatastrophe