Leasingrate, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Leasingrate · Nominativ Plural: Leasingraten
Aussprache
WorttrennungLea-sing-ra-te (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bemessungsgrundlage Besteuerung Betriebsausgabe Einbeziehung Element Finanzierungsanteil Gewerbesteuer Hinzurechnung Kalkulation Leasingnehmer Lizenzentgelt Lizenzgebühr Miete Pacht Restwert Sonderzahlung Zins Zinsanteil absetzbar ausstehend besteuern einbeziehen einfließen fällig gezahlt günstig kalkulieren monatlich vereinbart versteuern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leasingrate‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese zweite Bank zahlte daraus für das städtische Unternehmen die Leasingraten an die erste Bank.
Die Zeit, 27.07.2009, Nr. 30
Nun sind Leasingraten von jährlich 29 Millionen Euro fällig, die nicht erwirtschaftet werden.
Die Welt, 15.09.2005
So hätten die Leasingraten im Jahr 1999 monatlich durchschnittlich 60 Millionen Mark betragen.
Der Tagesspiegel, 17.04.2001
Dies schlägt sich für den Kunden in attraktiven Leasingraten nieder.
Süddeutsche Zeitung, 16.03.1994
Um die Leasingraten zu bedienen, mußte ich allerdings immer neue Autos kaufen.
Bild, 23.02.2006
Zitationshilfe
„Leasingrate“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leasingrate>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leasingnehmer
Leasinggesellschaft
Leasinggeschäft
Leasinggeber
Leasingfirma
Leasingvertrag
lebbar
Lebedame
Lebehoch
Lebemann