Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lebensabschnittspartner, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lebensabschnittspartners · Nominativ Plural: Lebensabschnittspartner
Aussprache [ˈleːbn̩sʔapʃnɪʦˌpaʁtnɐ]
Worttrennung Le-bens-ab-schnitts-part-ner
Wortzerlegung Lebensabschnitt Partner
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, häufig scherzhaft Lebensgefährte für einen bestimmten Zeitabschnitt

Verwendungsbeispiele für ›Lebensabschnittspartner‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit unseren jeweiligen Lebensabschnittspartnern gelang uns das besser, in einem Fall sogar 20 Jahre lang. [Die Zeit, 30.08.2006, Nr. 36]
Ihm werfen die aktuellen Lebensabschnittspartner vor, er kümmere sich nicht ausreichend um die beiden Kinder. [Die Welt, 03.03.2001]
Und ja, die sexuelle Realität von langjährigen Lebensabschnittspartnern ist eher unaufregend. [Süddeutsche Zeitung, 18.11.2003]
Dabei leben wir im Zeitalter der Computertechnik und rasch wechselnder Lebensabschnittspartner. [Der Tagesspiegel, 16.11.2003]
Von der überflüssigen Arbeitskraft bis zum lästig gewordenen Lebensabschnittspartner läuft in der Wirklichkeit alles auf das Verschwinden der Menschen hinaus. [Süddeutsche Zeitung, 13.03.1997]
Zitationshilfe
„Lebensabschnittspartner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensabschnittspartner>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensabschnittsgefährtin
Lebensabschnittsgefährte
Lebensabschnittsbegleiter
Lebensabschnittbegleiter
Lebensabschnitt
Lebensader
Lebensalltag
Lebensalter
Lebensanfang
Lebensangst