Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lebensader, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lebensader · Nominativ Plural: Lebensadern
Aussprache 
Worttrennung Le-bens-ader
Wortzerlegung Leben Ader
eWDG

Bedeutung

lebenswichtige Zufuhrstrecke
Beispiele:
Hamburgs Lebensader ist die Elbe
durch den Brückeneinsturz auf der Eisenbahnlinie war die Lebensader der Stadt abgeschnitten

Typische Verbindungen zu ›Lebensader‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebensader‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lebensader‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Uno braucht den klaren Auftrag, diese Lebensader zu sichern. [Die Zeit, 26.03.1993, Nr. 13]
Diese Lebensader halten etwa eintausend Thais aus den umliegenden Dörfern seit 48 Stunden rund um die Uhr besetzt. [Die Zeit, 04.01.1993, Nr. 01]
Seit hundert Jahren hat die bauliche Entwicklung die Stadt von ihrer Lebensader abgeschnitten. [Die Zeit, 08.03.1991, Nr. 11]
Auf diese billige Weise ist man Herr der Lebensader des deutschen Volkes. [Die Zeit, 22.10.1965, Nr. 43]
Der Märkische Ring ist so etwas wie die Lebensader von Hagen. [Süddeutsche Zeitung, 19.07.2002]
Zitationshilfe
„Lebensader“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensader>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensabschnittspartner
Lebensabschnittsgefährtin
Lebensabschnittsgefährte
Lebensabschnittsbegleiter
Lebensabschnittbegleiter
Lebensalltag
Lebensalter
Lebensanfang
Lebensangst
Lebensanschauung