Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lebensalter, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Lebensalters · Nominativ Plural: Lebensalter
Aussprache 
Worttrennung Le-bens-al-ter
Wortzerlegung Leben Alter
eWDG

Bedeutung

erreichte Zeitstufe des Lebens
Beispiele:
ein hohes Lebensalter erreichen
das Lebensalter verlängern
im gleichen, reifen Lebensalter stehen
Krankheiten treten in allen Lebensaltern auf

Thesaurus

Synonymgruppe
Alter · Altersklasse · Altersstufe · Lebensabschnitt · Lebensalter · Lebensphase  ●  Entwicklungsstadium  fachspr., biologisch
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Lebensalter‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebensalter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lebensalter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist dazu nicht eine beträchtliche Erhöhung des durchschnittlichen Lebensalters notwendig, aber diese ist möglich. [Die Landfrau, 16.08.1925]
Der normale Druck beträgt gewöhnlich etwas weniger als die Zahl 100 plus Lebensalter. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 393]
Vermutlich hätte er gesagt, er sei in jedem Lebensalter darstellungsfähig. [Die Zeit, 07.04.2004, Nr. 15]
Wer erblich vorbelastet ist, kann in jedem Lebensalter davon betroffen sein. [Die Zeit, 21.01.2004, Nr. 04]
Einmal fiele der dafür vorgesehene Zeitpunkt gerade in das richtige Lebensalter. [Gerling, Reinhold: Was muß man vor der Ehe von der Ehe wissen? In: ders., Das große Aufklärungswerk für Braut- und Eheleute, Dresden: Buchversand Gutenberg 1933 [1901], S. 202]
Zitationshilfe
„Lebensalter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensalter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensalltag
Lebensader
Lebensabschnittspartner
Lebensabschnittsgefährtin
Lebensabschnittsgefährte
Lebensanfang
Lebensangst
Lebensanschauung
Lebensansicht
Lebensanspruch