Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Lebensbezirk, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lebensbezirk(e)s · Nominativ Plural: Lebensbezirke
Worttrennung Le-bens-be-zirk
Wortzerlegung Leben Bezirk

Verwendungsbeispiele für ›Lebensbezirk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Mensch sollte in allen Lebensbezirken angesprochen und neu geformt werden. [Die Zeit, 18.07.1946, Nr. 22]
Aber es ist unmöglich, die Rolle, die die Religion in allen Lebensbezirken spielte, zu überschätzen. [Walton, F. R.: Griechische Religion. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 16860]
Ihre Definition als geheiligte Sexualität verhindert, daß die Sexualität negiert oder – im anderen Extrem – als autonomer Lebensbezirk betrachtet wird. [Bloemhof, F.: Keuschheit. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 25240]
Die Ausstellung ist in drei Geschossen des Rathauses untergebracht und gibt einen erschöpfenden Überblick über alle Lebensbezirke der Schwesterstadt. [Die Zeit, 08.09.1955, Nr. 36]
Die Verwilderung, die durch die Naziherrschaft und ihren Zusammenbruch alle Lebensbezirke ergriff, zeigt sich besonders in der Jugendarbeit. [Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]]
Zitationshilfe
„Lebensbezirk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensbezirk>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensbewältigung
Lebensbeschreibung
Lebensberuf
Lebensbericht
Lebensbereich
Lebensbezug
Lebensbilanz
Lebensbild
Lebensborn
Lebensbrunnen