Lebensbilanz

GrammatikSubstantiv
WorttrennungLe-bens-bi-lanz (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

bitter vorläufig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebensbilanz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Lebensbilanz, jetzt, in seinen besten Jahren gezogen, ist beeindruckend.
Die Welt, 23.07.2005
So bewerten viele von ihnen im Sinne einer Lebensbilanz ihre Entscheidung rückblickend als Fehler.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.2000
Vielleicht ist das kein schlechter Ort für diesen Bürger unter vielen, der seine Lebensbilanz schreiben will.
Süddeutsche Zeitung, 11.03.1995
Deshalb kann ich immer noch nicht begreifen, was ich getan habe ", leitet Diesterweg seine Lebensbilanz ein.
Der Tagesspiegel, 30.10.1997
Die Lebensbilanz war kurz und vernichtend und ließ für die nahe Zukunft wenig hoffen.
Die Zeit, 30.09.1994, Nr. 40
Zitationshilfe
„Lebensbilanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensbilanz>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensbezug
Lebensbezirk
Lebensbewältigung
Lebensbeschreibung
Lebensberuf
Lebensbild
Lebensborn
Lebensbrunnen
Lebensbrunst
Lebensbuch