Lebensbrunnen

Grammatik Substantiv
Worttrennung Le-bens-brun-nen

Thesaurus

Synonymgruppe
Lebensbrunnen · Quelle des ewigen Lebens
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Lebensbrunnen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein großer Dichter behauptet, daß alle menschlichen Taten, ob sonnig oder dunkel, emporgestiegen kämen aus den beiden Lebensbrunnen Hunger und Liebe.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18173
Kunst kann der Kelch auch gegen den Lebensbrunnen als blutauffangendes Gefäß ausgetauscht werden.
o. A.: Lexikon der Kunst - E. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 3186
Damals schuf der Bildhauer Horst Engelhardt (48) die ersten Bronze-Skulpturen für seinen "Lebensbrunnen" auf dem Marktplatz.
Bild, 04.05.1999
Zitationshilfe
„Lebensbrunnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lebensbrunnen>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensborn
Lebensbild
Lebensbilanz
Lebensbezug
Lebensbezirk
Lebensbrunst
Lebensbuch
Lebensbund
Lebensbündnis
Lebensbürde